Schweizer Cappel

Namensgebung

So langsam sollten die jungen Airedales auch einen Namen bekommen.

Wir haben sie mit farbigen Halsbändern markiert, um sie besser unterscheiden zu können. Langsam stellen sich auch immer mehr Charakterzüge heraus: Wer gehört zu den Draufgängern und wer hat besonders große Gelassenheit ? Wen erschreckt gar nichts und welcher Welpe kommt immer als erster angeflitzt, wenn es etwas Neues gibt ?

Die Anfangsbuchstaben sind nicht zufällig gewählt, sondern zählen vom Züchter aus gesehen weiter – je nach Wurf, der unter seinem Zwingernamen stattgefunden hat – natürlich mit unterschiedlichen Hündinnen.

Die Hundenamen „vom Löcherholz“ sind inzwischen bei P gelandet. Es wird in der Familie und im Bekanntenkreis heiß und durchaus kontrovers diskutiert, welche Namen die schönsten sind. Einige der neuen Besitzer haben sich ihren Wunschnamen schon ausgewählt und sind dabei unglaublich kreativ gewesen,   – aber das dürfen wir noch nicht verraten.

 

 

Heißt du wohl Pixi oder Pebbles, Paddy oder Purzel, Pekka oder Pepsi ???

Ach wie gut, dass niemand weiß,…….

 

 

Was aus unserem Odin wurde

Der Welpe Odin vom letzten Wurf im Juli 2017 ist nun schon 10 Monate alt. Er hat ein wunderbares Neues „Rudel“ gefunden mit liebevollen, erfahrenen Besitzern und tollen Spielgefährten. Inzwischen heißt er Thorin und bereichert den Alltag seiner Familie.

 

 

Die Hundeeltern gehören der BRH-Rettungshundestaffel Ulm e.V. an – was für eine großartige Sache !

Es freut uns riesig, dass Thorin dort richtig gefordert und ausgebildet wird und die Vorstellung, dass er einmal wertvolle Rettungsdienste leisten kann, ist sehr aufregend. Hoffen wir, dass sich der kleine Azubi weiter gut entwickelt und lernt !

Frau Caroline W. schreibt uns:

„…. Dank der mehrfachen Besuche im Vorfeld und vielen Tipps zur Rasse durch Familie Schweizer, wussten wir als Welpenkäufer genau, worauf wir uns mit einem Airedale Terrier einlassen. Der Bube macht unser Terrier-Trio komplett, bringt aber neben dem Foxterrier und Jack Russel nochmal ein anderes Kaliber in die Gruppe. Was man bei seiner Größe oft vergisst, ist die lange Kindheitsphase, aber auch darauf wurden wir glücklicherweise vorbereitet. Auch wenn er manchmal noch ein „Riesenbaby“ ist, lernt er schnell und gerne, ist immer für jeden Spaß zu haben und ist freundlich und kontaktfreudig. In der Ausbildung zum Rettungshund zeigt er viel Elan, gute Nasenarbeit und keine Scheu vor Hindernissen, schwierigem Untergrund oder schlechten Lichtverhältnissen. Sein Dickkopf, der im Alltag viel Konsequenz fordert, zeichnet ihn in der Arbeit aus, frei nach dem Motto „Geht nicht – gibt’s nicht!“
Insgesamt sind wir mit unserem Thorin sehr glücklich. Er ist ein selbstständiger und doch gut zu führender und arbeitswilliger Hund, aber auch ein Clown und immer für einen Lacher gut.“

 

 

Prägungsphase

In dieser Zeit ist es wichtig, dass die jungen Hunde vielfältige Kontakte erleben.

 

Bewusst arrangieren wir Begegnungen auch mit Kindern. Diesen muss natürlich eingeschärft werden, dass die Welpen automatisch in alles hineinbeißen wollen und man nicht ruckhaft das Hosenbein oder die Hand wegreißen darf –  auch wenn die kleinen Milchzähnchen unglaublich spitz sind. Und wie leicht kann man ungewollt einen Welpen treten, der sich begeistert mit seinen Geschwistern auf den Besucher stürzt und ihm zwischen den Beinen umherwuselt. Trotzdem findet sich immer jemand, der für eine Spiel – oder Kuschelrunde zu haben ist.

Komisch, im Moment hat die Anzahl unserer Besucher deutlich zugenommen – woran mag das wohl liegen ???

 

 

 

Neue Erfahrungen

 

Auch an fremde Geräusche und neue Gegenstände sollen die Kleinen sich gewöhnen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Während einige Welpen eifrig dabei sind alles genau zu erkunden, gibt es auch besonders gelassene Kandidaten, die sich durch Nichts aus der Ruhe bringen lassen und sich nach kurzer Zeit zum Schläfchen zurückziehen.

 

Der Nachwuchs wächst und gedeiht

Die erste Mahlzeit

Inzwischen sind 5 Wochen vergangen und die Welpen wachsen und nehmen kräftig zu.
Von Dana wird wirklich eine Hochleistung in Sachen Milchproduktion verlangt, denn die Schar nimmt als Ganzes täglich ca 1 kg zu!
Nach der dritten Woche wird auch mit Welpenmilch und später auch Rinderhack zugefüttert. 

 

Der Aktivitätsradius wächst

Die Welpen werden aktiver und mutiger und erobern das Außengehege.

 

 

Geburt Wurf P am 09.04.2018

Am Sonntag um 22 Uhr war es soweit: Dana begann zu hecheln – die Geburt der Welpen kündigte sich also an.

Gegen drei Uhr kam der erste Welpe auf die Welt. Nach anstrengenden 14 Stunden lag Dana dann in ihrer Wurfkiste und 11 gesunde und muntere Welpen stritten sich um die Zitzen.

Nach 7 Tagen haben die sechs Rüden und 5 Hündinnen ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt. Eine ganz schöne Leistung von Dana.